feel-ok.ch zeigt dir, wie du das Internet und die sozialen Medien sicher, effizient und zu deinem Vorteil nutzen kannst, damit du aus dem Web herausholst, was dir und deinen Mitmenschen gut tut. feel-ok.ch erklärt dir, wie du dich gegen die Schattenseiten der virtuellen Welt schützen kannst, um negative Erlebnisse zu vermeiden.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Anzeichen einer Onlinesucht», «Tipps und Tricks mit Google», «Katzen haben 5 Beine», «Jugendliche kaufen im Internet», «Mein Profil», «Pornografie» und «Ich bin ein Star (Sexting)».

feel-ok.ch erklärt dir, wie Internet funktioniert und wie du Google wie ein Profi nutzen kannst, wie man fragwürdige Infos von guten Inhalten trennt, vertieft das Thema Sex im Netz, erläutert, was die Profile der sozialen Medien wirklich bedeuten, ob Minderjährige online shoppen dürfen, wie man zweifelhafte Angebote im Internet erkennt, wie man im Internet auf der sicheren Seite bleibt und wie man sich gegen Cybermobbing schützt.

Bist du Tag und Nacht online oder immer am Gamen? Dann finde heraus, warum eine Online-/Gamesucht kein harmloses Problem ist und was du dagegen machen kannst.

Interaktiv
Hast du deinen Onlinekonsum im Griff? Teste dich selbst mit dem Onlinesucht-Test. Ob du mit hohem Risiko im Web surfst oder schlau unterwegs bist, zeigt dir das Ergebnis vom Web-Profi-Test.

Jugendliche erzählen von ihren Erfahrungen in den Videointerviews von Virtual Stories, damit du daraus deine Lehre ziehen kannst.

Themenübersicht

Hast du Fragen oder Sorgen, die deinen Onlinekonsum betreffen?

147.ch
Du kannst rund um die Uhr gratis und ohne deinen Namen zu nennen bei der Nummer 147 anrufen (auf DE, FR oder IT). Die Berater*innen von 147 hören dir zu und geben dir Rat, was du in deiner Situation machen kannst.

Safe Zone
safezone.ch berät dich professionell, anonym und kostenlos bei Fragen zur Onlinesucht.

Nützliche Adressen

Sex im Netz
Inhalt

Meine Sexualität als richtiger Mann oder richtige Frau.

Weisst du, wer du bist und was du willst? Die anderen schon. Und du?

«Richtige» Männer

Für die Werbung, TV-Serien, (Online-)Zeitschriften usw. musst du gut aussehen und einen trainierten Body haben, sexy, intelligent, witzig, frech, cool, abenteuerlich, kreativ, selbstsicher und interessant sein, Freude am Leben haben, an deiner beruflichen Karriere arbeiten, ständig Parties feiern, viele Freunde  haben... und als richtiger Mann auch Sex haben, ... was das Zeug hält.

Für deine Freundin musst du verständnisvoll, romantisch und treu sein, gut zuhören können und ein zärtlicher Liebhaber sein.

Für deine Eltern musst du gute berufliche Perspektiven haben.. Sex und Liebe können später kommen....

Für deine Freunde bist du nicht mehr Jungfrau und falls doch, nicht mehr für lange. Sonst stimmt etwas nicht mit dir...

«Richtige» Frauen

Für die Werbung, TV-Serien, (Online-)Zeitschriften usw. musst du makellose weibliche Formen haben und reizvoll sein, Lebensfreude ausstrahlen, hilfsbereit und stark sein, Gefühle zeigen, Kinder und Familie lieben, dich für andere opfern, stilvolle und moderne Kleider tragen, intelligent und emanzipiert sein... und als richtige Frau auch Sex haben, ... ohne zu übertreiben.

Für deinen Freund musst du verständnisvoll und treu sein, ihm aber auch seine Freiheit lassen, da er doch noch seine Kumpel treffen und Hobbies ausleben will.

Für deine Eltern wäre es besser, wenn du gar keinen Freund hast und erst an Sex denkst, wenn du heiratest und eine Familie gründest.

Und deine Freundinnen wissen von dir, dass du nur Sex mit dem Richtigen hast oder haben wirst. Sonst stimmt etwas mit dir nicht...

Was erwarten die anderen wirklich von dir?

In Wahrheit wissen wir nicht genau, was deine Freundin oder dein Freund, deine Familie, deine Kollegen oder die Medien, ob TV, Internet oder Kino von dir erwarten.

Aber etwas wissen wir mit Sicherheit: Erwartungen beeinflussen unsere Vorstellungen von richtig und falsch, von normal und nicht normal - sie prägen, was wir sagen, denken und wie wir uns verhalten, auch in Bezug auf Liebe und Sex.

Und wenn wir das Gefühl bekommen, dass etwas mit uns nicht stimmt, dass wir nicht sind, was wir sein sollten, dass die Erwartungen nicht erfüllt werden, dann kann dies wirklich stressen, Schuld- oder Schamgefühle auslösen und unsicher machen.

Lernen, wer du bist und was du willst

Wenn du weisst, wer du bist und was du willst, dann kannst du eher deine eigene Liebe und Sexualität leben, wie sie für dich stimmt und nicht wie sie andere für richtig halten. Und wenn du merkst, dass du für Sex gar nicht bereit bist, ist das absolut ok, auch wenn Kollegen, deine Freundin * dein Freund oder die Medien von dir etwas anderes erwarten.

Und wie findest du heraus, wer du bist und was du willst?  

Eine schnelle Antwort auf diese schwierige Frage gibt es nicht. Gute Websites, betreute Chatrooms und Diskussionsforen können dir jedoch helfen, herauszufinden, was dir wichtig ist, was du ausleben willst und was für dich nicht in Frage kommt. Wir haben für dich aus diesem Grund eine Liste von guten Websites für Jugendliche zum Thema Liebe und Sexualität zusammengengestellt.

Auf diesen Websites findest du u.a. sachliche Informationen zu wichtigen Themen wie Liebe, Beziehungen, Gefühle, Lust, Sexualpraktiken, sexuelle Identität sowie Schwangerschaft, Verhütung, Geschlechtskrankheiten, weiblicher und männlicher Körper, aber auch Tipps wie man sexuelle Belästigungen (on- und offline) vermeidet oder wie man richtig reagiert, falls man doch belästigt wurde.

Hilfreich sind auch persönliche Gespräche und der Austausch mit Vertrauenspersonen oder mit Beratern*innen, die die Welt der Jugendlichen gut kennen.

Und mit der Zeit werden auch deine Erfahrungen, die Gefühle, die du erlebst und die Gedanken, die du hast, dir helfen, für dich herauszufinden, was „Deine Sexualität“ ist.

Patronat
Autor/-in
Oliver Padlina
Renate Krähenbühl
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Rechte
Privatsphäre
Rechte

Darfst du ins Smartphone deines Lovers schnüffeln, wenn du denkst, dass sie oder er fremd geht?

Interviews
Jugendliche antworten
Interviews

Welche dieser Substanzen steckt im Tabakrauch? Was würdest du sagen?

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Mobbing
Wirst du fertig gemacht?
Mobbing

Jeder kann Opfer von Mobbing werden. Und jeder kann etwas dagegen tun.

Clips
Sportarten stellen sich vor
Clips

Entdecke Curling, Streetdance, Tanzen, Aikido und weitere Sportarten.

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide
Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen